Informationen Tagung 2006 Tagung 2003

 

Gesundheit - ein Informationsproblem !
 

Grundlagen   ●   Aktuell   ●   Vollwertkost 

  

Hinweis: Der ehemalige  
Arbeitskreis der GesundheitsberaterInnen GGB in Zürich
hat sich neu organisiert. Bitte besuchen Sie ...

 

GoGE Schweiz
Ganzheitlich orientierte Gesundheits- und Ernährungsberatung Schweiz
www.GoGE-Schweiz.ch

 

 

 

Grundlagen:

Gezielt Gesund Bleiben , Kurzes Faltblatt (4 Seiten) der Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB

Gesund durch richtige Ernährung , LVA Brochüre (16 Seiten) der Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB

Originalvortrag von Dr. Bruker "Wie kann ich meine Gesundheit erhalten" (1:32 Std. auf YouTube)

Buchempfehlungen "Aus der Sprechstunde", Dr. med. M. O. Bruker, u.a., emu-Verlag

Der Gesundheitsberater, Fachzeitschrift und Organ der Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB


Top

 

Aktuell:

Aktuelle Informationen:
 

Bund und Kantone sagen dem Zucker den Kampf an - Wir essen uns krank
"Mehr als die Hälfte der nichtübertragbaren Erkrankungen könnten mit einem gesunden Lebensstil vermieden oder zumindest verzögert werden. Dies hält das Bundesamt für Gesundheit fest. Nun legen Bund und Kantone einen Massnahmen Plan vor."
SRF 10vor10, 24.11.2016

 

Agro-Gentechnik verursacht Gesundheitsschäden
Offener Brief zur geplanten Novellierung des Gentechnik-Gesetzes an Landwirtschaftsminister Seehofer, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesministerin für Gesundheit Ulla Schmidt, etc., Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB, 1.6.2006; vgl. auch: Blauen-Institut www.blauen-institut.ch

 

Mobilfunk verursacht Zell-Schäden
Eine überwiegend von der Europäischen Union finanzierte Studie belegt nach Angaben der Forscher erstmals im Labor Schäden und Veränderungen von Genen durch Handystrahlung (25.03.2005);
Vgl. auch: Strahlen, Tauben und Tumore (Publik-Forum, Ausgabe Nr. 14/2002);
Mobilfunk macht krank
, Informationszentrum gegen Mobilfunk
www.izgmf.de;
Dachverband der Bürger und Initiativen zum Schutz vor Elektrosmog
www.buergerwelle.ch

 

"We Feed The World"
Ein Bericht zum aktuellen Film über Ernährung, Globalisierung und über den Mangel im Überfluss. Interviews mit Jean Ziegler, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, Fischer, Bauern, Fernfahrer und Konzernmanager (z.B. Peter Brabeck, Konzernchef Nestlé). (www.essen-global.de)


Top

 

Vollwertkost:

Vitalstoffreiche Vollwertkost:
 
Pressemitteilung zur Tagung vom 23.9.2006
(21.8.2006)
 
Pressemitteilung zur Tagung vom 22.2.2003
(9.11.2002)
 

Die fundamentalen Probleme steigender Krankheitskosten!
(Leserbrief vom 7.1.2003 an Eidgenössische Gesundheitskasse, 'Mir z'lieb')

 

Selber backen - mit frisch gemahlenem Mehl !
(Leserbrief vom 8.1.2003 an 'Natürlich - Die Zeitschrift für Mensch und Umwelt')

 
Fabrikzucker als eine Hauptursache ernährungsbedingter Zivilisationskrankheiten!
(Leserbrief vom 9.1.2003 an 'Der Schweizerische Beobachter')
 
Gesunde Ernährung schützt vor Herzinfarkt!
(Leserbrief vom 10.1.2003 an 'Puls Tipp, Das Schweizer Gesundheitsmagazin')
 
Stärker durch vitalstoffreiche Vollwertkost!
(Leserbrief vom 12.1.2003 an 'Schweizer Familie')
 
Gesundheits-Check: Ganz einfach gesund durch Beachtung der Schöpfungsgesetze!
(Leserbrief vom 14.1.2003 an 'Stern - Das deutsche Magazin')
 

Top

Nachtrag zu diesen Informationen:

Den erwähnten ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten liegt die sogenannte Regel der 20 Jahre zugrunde, die u.a. von den englischen Forschern T. L. Cleave und G. D. Campbell ("Diabetes, Coronary Thromboses, and the Saccharine Disease", Verlag John Wright & Sons Ltd. Bristol) beschrieben wurde. Es dauert bis zu mehreren Jahrzehnten, bis diese ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten ausbrechen. Ihnen allen liegt die gleiche Ursache einer Mangelernährung durch Fabriknahrungsmittel zugrunde, wie sie in den oben gegebenen Informationen (Leserbriefen) beschrieben ist. Die aufgeführten Erkrankungen sind also keine altersbedingten Erkrankungen, sondern ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten die erst nach Jahrzehnte langer falscher Ernährung (oft erst im Alter) auftreten. (25.1.2003)
 

Auskünfte bei:

Susanne Weder-Schäfer
Gesundheitsberaterin GGB
 
Zeisigweg 12
CH-8038 Zürich

Telefon: 044 482 4632
E-Mail:   Susanne.Weder (@) Verdesse.ch
 

www.Verdesse.ch


Top

 

Copyright © 2006 Dolphin's Design Wolfgang W. Rehfus
L
etzte Änderung: 11.12.2008

Diese Webseite wurde mit 100% Naturstrom erstellt.
www.SolarPeace.ch